Hauptmenü

Reiseinfos

Wir haben für dich ein tolles Aktivferienprogramm in zwei Varianten zusammengestellt. Sobald wir dich am Flughafen in Empfang nehmen, tauchst du in die farbenfrohe und fröhliche Welt meiner Heimat ein.

Für die Flugreise nach La Habana schlagen wir vor, mit Air France oder Edelweiss zu reisen, wobei jeder Teilnehmer selbst für die korrekte Flugbuchung verantwortlich ist. Teilnehmer, die eine Flugreise mit einer anderen Fluglinie buchen, bitten wir, uns zu kontaktieren, so dass wir eine Lösung für den Transfer in La Habana finden können.

 

Gefahren und Problemzonen

Cuba ist bis heute eine Destination ohne grössere Gefahren, wo du dich normalerweise frei und friedlich bewegen kannst. Trotzdem ist es wichtig zu verstehen, dass generell mit sehr wenig Geld gelebt wird. Dies bedeutet, dass es nicht überall empfehlenswert ist, mit teurem Schmuck und touristischen Utensilien wie Kameras und neuen Handys auf der Strasse herumzulaufen. Menschenansammlungen sind immer zu meiden, und auch an Openair Konzerten sollte man immer umsichtig sein.

 

Allgemeine Infos

Einreise für Schweizer

Zur Einreise in Cuba ist eine Touristenkarte notwendig. Sie kann am Flughafen Zürich oder bei verschiedenen Reisebüros bezogen werden. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Es wird ein mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass verlangt. Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind ausserdem erforderlich. 

 

Lage

Die Republik Cuba setzt sich aus der Insel Cuba, der Isla de la Juventud und weiteren kleineren Inseln zusammen. Sie ist die Hauptinsel der Grossen Antillen und liegt zwischen dem 20. und 24. Grad nördlicher Breite im Karibischen Meer, nördlich Mittelamerikas.
Auf Cuba befindet sich der US-Marine-Stützpunkt Guantánamo, 111,9 km².
Fläche: 110.860 km².
Verwaltungsstruktur: 14 Provinzen und das Sonderverwaltungsgebiet "Isla de la Juventud".

 

Einwohner

Bevölkerung: ca. 11,2 Millionen

 

Städte

La Habana (Havanna, Hauptstadt) ca. 2,1 Millionen
Santiago de Cuba ca. 425.900
Camaguey ca. 305.800
Holguin ca. 277.100
Guantánamo ca. 207.900
Santa Clara ca. 205.800
Las Tunas ca. 154.000
Bayamo ca. 147.600
Cienfuegos ca. 144.200
Pinar del Rio ca. 137.500
Matanzas ca. 132.700

 

Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. In den Städten wird teilweise Englisch verstanden und gesprochen.

 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

 

Netzspannung

110-120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. Mancherorts gibt es 220 Volt, 60 Hz. Es werden amerikanische zweipolige Flachstecker genutzt. Adapter sind erforderlich.

 

Post

Für wichtige Sendungen sind private Kurierdienste wie DHL zu bevorzugen.

 

Telefon

Die Vorwahl von der Schweiz nach Cuba ist 0053. Die Vorwahl von Cuba in die Schweiz 11941. Ferngespräche müssen in konvertiblen Pesos CUC bezahlt werden. 

NOTRUFNUMMERN: Polizei 106, Unfallrettung 104, Feuerwehr 105.

 

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900 und TDMA.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Cuba. Insbesondere das GSM-Netz wird weiter ausgebaut, so dass in den meisten Gegenden Cubas Empfang besteht. 

 

Internet

Länderkürzel: .cu

Internetzugang (immer sehr teuer) wird von einigen Hotels und einigen Internetcafés in Havanna angeboten. Da die Zugänge über reguläre Telefonleitungen gehen, ist ein Zugang nicht so einfach und langsam. 

 

Öffnungszeiten

Banken und Wechselstellen: Mo bis Fr 8.30-12, 13.30-15 Uhr, Sa 8-12 Uhr (zum Teil durchgehend, z.B. in grösseren Hotels)
Geschäfte: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr; größere Geschäfte und Touristenshops täglich 10-20/21 Uhr (manche auch 24 Stunden)
Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr mit einer Stunde Mittag von 12-14 Uhr
Postämter: Mo bis Sa 8.30-17 Uhr